Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Anrath-Vorst erstreckt sich über Ortsteile der beiden kommunalen Gemeinden Tönisvorst und Willich.

Die Evangelische Kirchengemeinde Anrath-Vorst wird vom Presbyterium geleitet, das einmal im Monat zusammentritt. Presbyterinnen und Presbyter werden auf vier Jahre gewählt. Sie sind die Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindeglieder, die mit den beiden Pfarrern gemeinsam und gleichberechtigt die Verantwortung für alle Belange der Gemeinde tragen. Die genaue Leitungsstruktur unserer Gemeinde ist in einer  Gemeindesatzung festgelegt. Das Presbyterium wird von einem Vorsitzenden geleitet.Er vertritt die Kirchengemeinde nach außen. Derzeit hat Prädikant Wolfgang Lahn dieses Amt inne.

Nach langer Vorarbeit hat das Presbyterium Ende 2002 ein Leitbild für unsere Gemeindearbeit erstellt. In dieses Leitbild, das auch Gemeindekonzeption genannt werden kann, ist in enger Zusammenarbeit mit interessierten Gemeindegliedern entstanden.

Wechsel im Presbyterium

In der vorletzten Presbyteriumssitzung gab Pfarrer Pätzold bekannt, dass er zum 01.09.2019 in Pension geht. Gleichzeitig legte er das Amt als Presbyteriumsvorsitzender nieder. In der Zwischenzeit übernahm die stellvertretende Vorsitzende Sigrid Adam die Aufgaben.

In der Sitzung vom 25.09.2018 wurde Wolfgang Lahn zum Vorsitzenden gewählt. Danach trat er vom Amt des Finanzkirchmeisters zurück. Das Presbyterium wählte daraufhin Judith Rabenstein zur Finanzkirchmeisterin und Sigrid Adam zu ihrer Stellvertreterin.

Wird laut Art. 21 Absatz 1 der Kirchenordnung ein Laie als Vorsitzender gewählt, muss ein Theologe das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen. Somit war Pfarrer Kückes bis zu seinem Ausscheiden der stellvertretende Vorsitzende, diese Stelle ist momentan vakant.

Wir über uns: Aus dem Presbyterium

Im vorletzten Gemeindebrief hatten wir angekündigt, dass wir gerne 2019 50 Jahre Vorster Kirche feiern möchten. Aber genaue Recherchen haben ergeben, dass die Kirche zwar 1969 gebaut wurde, aber erst im März 1970 durch die Landeskirche bzw. den damaligen Superintendenten eingeweiht wurde und ab da die Gottesdienste in der Kirche gefeiert wurde. Also werden wir im März 2020 das Fest feiern!

Wolfgang Lahn