Gelungene Impf-Aktion

Die Impf-Aktion am 14. Januar im Anrather Gemeindehaus wurde gut angenommen.

Ca. 190 Personen nahmen das freie Impfangebot ohne Termin in Anspruch. Darunter waren 13 Erstimpfungen.

Bereits vor der Eröffnung um 12 Uhr wartete eine Schlange von 30 Personen bis an den Bürgersteig auf Einlass.

Wir danken dem Ärzteteam von Dr. Halim für diese gelungene Aktion und hoffen, dass sie einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten konnte.

Folgende Veranstaltungen finden nicht statt

Kindergottesdienst in Anrath findet momentan noch nicht wieder statt. Wenn die Lage sich entspannt, startet er voraussichtlich wieder nach dem Familiengottesdienst am 20.03.

Ferner muss leider auch die Kirche Kunterbunt des CVJM am 30.01. in Vorst ausfallen.

Auch muss die ökumenische Bibelwoche, die für die Woche vom 31.01. bis 04.02. in der Evangelischen Kirche in Vorst geplant war, leider ausfallen.

Ebenso findet im Januar die Bibelstunde in Anrath noch nicht statt. Dies betrifft die Termine 13. und 27.01.

Gründung eines Fördervereins

Gute Gründe für einen Förderverein der Ev. Kirchengemeinde Anrath-Vorst finden Sie auf der folgenden Seite.

Ihre Fragen beantwortet gerne:
Pfarrer Martin Gohlke
Gietherstraße 46 A, 47877 Willich
Tel. 02156-40845
mailto: martin.gohlke@ekir.de

Unser Gospelchor probt wieder

Unser Gospelchor spirit and soul beginnt im neuen Jahr mit der neuen Chorleiterin Katharina Schedlinski am Donnerstag, den 13. Januar wieder mit den Proben.

Für die Teilnahme gilt die 2Gplus-Regel. Zusätzlich zur Immunisierung muss ein tagesaktueller negativer Testnachweis vorgelegt werden. Die zusätzliche Testung entfällt für Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder bei denen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde, obwohl sie zuvor vollständig immunisiert waren.

Neuer Probentag ist jeweils donnerstags – außer in den Schulferien – um 20:00 Uhr im Anrather Gemeindehaus.

Gottesdienste nach 3-G-Regel

Auch nach der neuen Corona-Verordnung für NRW finden in unserer Gemeinde Gottesdienste statt – jeweils um 9:30 Uhr in Vorst und 10:45 Uhr in Anrath. Herzliche Einladung!

Für alle unsere Gottesdienste gilt die 3-G-Regel:

– vollständig geimpft
– genesen
– getestet (nur Test mit schriftlichem Zertifikat; maximal 24 Stunden alt)

Die entsprechenden Nachweise werden am Eingang kontrolliert.

Der Besuch des Gottesdienstes ist nur mit dem durchgängigen Tragen einer medizinischen (OP-)Maske bzw. einer FFP2-Maske möglich.

Nach 5 Jahren wieder hoher Besuch aus Papua-Neuguinea

Am 28.11.2021 begann Axel Fachner, nach dem Gottesdienst gegen 11:45 Uhr und nach dem Aufbau eines Büchertisches, nach kurzer Vorstellung – für die, die ihn noch nicht kannten – seinen Vortrag mit Videoclips und Bilder vom Wirkungsfeld in der Nähe von Madang (PNG), das ist im Süd-Osten der Insel.

Wieder Schnelltests im Paul-Schneider-Haus

Ab sofort bietet das Testzentrum Rheinland wieder kostenlose Schnelltests in den Räumen unseres Paul-Schneider-Hauses in Vorst an.

Terminvereinbarungen und weitere Infos auf der Website www.corona-test-vorst.de.

Gedanken zur Woche in Zeiten der Corona-Pandemie

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.“ Dieses Bibelwort aus Johannes 1, 16 will uns in der kommenden Woche begleiten.

Am 2. Sonntag nach Epiphanias ist ja die Hochzeit von Kana das zentrale Thema. Man kann die Geschichte in Johannes 2, 1-11 nachlesen. Bei dieser Hochzeit ging der Wein aus. Das war natürlich sehr unangenehm für den Bräutigam. Doch Jesus ließ ihn nicht im Stich, sondern verwandelte das Wasser in sechs Krügen zu Wein. Das waren umgerechnet 600 Liter. Das Fest war gerettet und konnte weitergehen.

Das Erstaunliche ist an diesem Wunder die Fülle und Güte des Weins. Denn Jesus hat keinen billigen Fusel hergestellt, sondern Wein von hoher Qualität. Und auch die Menge ist beachtlich.

Das zeigt uns: Jesus ist nicht geizig, sondern großzügig. Er schenkt gerne. Vor allem von seiner Gnade. Von ihr ist überreich da.

Neue Küsterin in Vorst: Sabine Moritz

Seit 1. November ist Sabine Moritz als neue Küsterin in Vorst tätig.

Vielen Gemeindegliedern ist sie sicherlich schon bekannt, da sie bereits seit vielen Jahren an anderer Stelle in unserer Gemeinde wirkt.