Gottesdienste nach 3-G-Regel

Auch nach der neuen Corona-Verordnung für NRW finden in unserer Gemeinde Gottesdienste statt – jeweils um 9:30 Uhr in Vorst und 10:45 Uhr in Anrath. Herzliche Einladung!

Für alle unsere Gottesdienste gilt die 3-G-Regel:

– vollständig geimpft
– genesen
– getestet (nur Test mit schriftlichem Zertifikat; maximal 24 Stunden alt)

Die entsprechenden Nachweise werden am Eingang kontrolliert.

Der Besuch des Gottesdienstes ist nur mit dem durchgängigen Tragen einer medizinischen (OP-)Maske bzw. einer FFP2-Maske möglich.

Gedanken zur Woche in Zeiten der Corona-Pandemie

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.“ Dieses Bibelwort aus Johannes 1, 16 will uns in der kommenden Woche begleiten.

Am 2. Sonntag nach Epiphanias ist ja die Hochzeit von Kana das zentrale Thema. Man kann die Geschichte in Johannes 2, 1-11 nachlesen. Bei dieser Hochzeit ging der Wein aus. Das war natürlich sehr unangenehm für den Bräutigam. Doch Jesus ließ ihn nicht im Stich, sondern verwandelte das Wasser in sechs Krügen zu Wein. Das waren umgerechnet 600 Liter. Das Fest war gerettet und konnte weitergehen.

Das Erstaunliche ist an diesem Wunder die Fülle und Güte des Weins. Denn Jesus hat keinen billigen Fusel hergestellt, sondern Wein von hoher Qualität. Und auch die Menge ist beachtlich.

Das zeigt uns: Jesus ist nicht geizig, sondern großzügig. Er schenkt gerne. Vor allem von seiner Gnade. Von ihr ist überreich da.